Virtuelles Literaturprojekt
mit Jürgen Banscherus

An alle Fans der deutschen Sprache und Literatur!

Wir stellen Ihnen gerne den deutschen Schriftsteller Jürgen Banscherus vor
Jürgen Banscherus
Die lang erwartete Veranstaltung des "Bayerischen Hauses, Odessa", der nationalen Metschnikow-Universität Odessa in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Lesesaal Odessa und dem Lehrmittelzentrum Odessa mit Unterstützung des Goethe-Instituts in der Ukraine:

Virtuelle Begegnungen mit Jürgen Banscherus


dem Autor von mehr als sechzig Büchern für Kinder und Jugendliche, die in Deutschland und weltweit zu Bestsellern (Gesamtauflage von über 2 Millionen Bücher) und in 27 Sprachen übersetzt wurden!
Programm
Lesen? Lesen!
Vortrag zur Leseförderung/ Sprache: Deutsch (ohne Übersetzung)
Fernsehen, Gaming, Netflix & Co – dem gedruckten Buch ist in den letzten Jahrzehnten eine vielfältige mediale Konkurrenz erwachsen. Das geschah und geschieht in einem atemberaubenden Tempo und unter Einsatz von ökonomischen Ressourcen, die ihresgleichen suchen. Trotzdem hat das Buch bis heute seine Stellung behauptet. Während der aktuellen Pandemie sind die Buchverkäufe sogar gestiegen. In Deutschland haben nicht wenige Menschen im Lockdown das Medium wiederentdeckt.

Doch steht dieser Befund auf unsicherem Grund. Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen, LiteraturvermittlerInnen jeder Provenienz sind aufgefordert, die Begeisterung für die zentrale Kulturtechnik „Lesen" Tag für Tag aufs Neue zu erwecken. Familie und Schule stehen dabei absolut im Zentrum.

Der Kinder- und Jugendbuchautor Jürgen Banscherus wird in seinem Vortrag einen Überblick über das Lesen und die Leseförderung in Deutschland geben. Dahinter steht die Hoffnung, dass einige Impulse auch in der Ukraine von Nutzen sein können.

28. Oktober 2020
14.00 Uhr /Kiewer Zeit
Lesung / Sprache: Deutsch (ohne Übersetzung)
Jürgen Banscherus liest aus seinen Werken vor
✔️ Novemberschnee
✔️ Das Lächeln der Spinne
✔️ Krach im Zirkus Zampano

Zum Abschluß von jeder Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fragen an den Autor zu stellen sowie Erfahrungen und Meinungen auszutauschen!

Teilnahme ist gebührenfrei.
29. Oktober 2020
14.00 Uhr /Kiewer Zeit
DER AUTOR

Geboren 1949 an einem 13. Aufgewachsen in Remscheid und begeistert in die Volksschule gegangen. Aufs Gymnasium gewechselt, aus lauter Anhänglichkeit die siebte Klasse wiederholt und das Abitur trotz einer Fünf in Mathe geschafft. Alles Mögliche in Bonn und Münster studiert und ein überraschend gutes Examen abgelegt. Verschiedene Berufe ausprobiert: Journalist bei einer Tageszeitung, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschung, Verlagslektor, Lehrer in der Erwachsenenbildung. Es nirgendwo besonders lange ausgehalten und Ende der 1970er Jahre ernsthaft angefangen zu schreiben. 1983 erste Lyrikveröffentlichungen, 1985 erstes Kinderbuch ("Keine Hosenträger für Oya"). Seit 1989 freier Schriftsteller. Inzwischen mehr als sechzig Kinder- und Jugendbücher, Übersetzungen in 27 Sprachen, Preise und Auszeichnungen. Mitglied im Internationalen PEN. Langjähriger Vorsitzender des Bundesentscheids des Vorlesewettbewerbs. Nach Wanderjahren zwischen Münster und Bonn sesshaft geworden im Ruhrgebiet. Verheiratet mit einer wunderbaren Frau und dankbarer Vater eines erwachsenen Sohns und einer erwachsenen Tochter.
Наш календарь
Здесь мы сообщаем о проектах, которые мы проводим!